Den Klimawandel gibt es nicht. Basta. Schmelzendes Polareis? Eine Chance für neue Handelswege! So geht das. Positiv Thinking. Eben! Bei der heutigen Erklärung des Artiktischen Rates in Finnland machte die USA, vertreten durch Außeminister Pompeo, die Unterzeichnung der Schlusserklärung von der Streichung des Begriffs „Klimawandels“ abhängig. Weil nicht existiert, worüber nicht gesprochen oder geschrieben wird oder werden darf. Einerseits unglaublich, wie verantwortungslos und dreist man sein kann. Doch halt! Sind Trump, Orban und Konsorten wirklich die einzigen, die ignorieren, welche Themen die Transformation benötigen würde, um eine neue Zeit mit neuen Chancen und Wahrheiten endlich zuzulassen? Aber man braucht nicht lange zu suchen, um auch hier bei uns, heilige Kühe und eben tabuisierte Themen, also richtige Zukunftstabus zu entdecken. Auch bei jedem einzelnen, bei mir und dir und in jeder Organisation, in jeder Gesellschaft werden Zukunftstabus kollektiv gehütet und gehorsam respektiert. Denn Sprache schafft oder verbannt Wirklichkeit. Und schützt uns vor der Un- oder Umordnung des Wandels.

Link zum Ö1 Nachrichtenbeitrag vom 7. Mai 2019 17:00

 

0 Comments

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2019 RAINER PERAUS & the youtopia group og

Log in with your credentials

Forgot your details?